Willisau and all that Jazz; ausführliche Chronik mit Bildern

65.-

28.10.2021
Zurich 53, 8053
Eine visuelle Chronik 1966-2013 von Niklaus Troxler und Olivier Senn (deutsch/englisch). 2013, 1. Auflage, 704 Seiten, 800 Abbildungen, Masse: 23 x 27,4 cm, Leinen, ca. 4kg.

Originalverpackt in Folie eingeschweisst (Originalpreis wäre CHF 78)

Sehr viele tolle Fotos

Jazz in Willisau. 47 Jahre Jazz in Bild und Text. Das Jazz Festival Willisau gehört seit seinem Beginn im Jahre 1975 auch international zu den wichtigen Ereignissen der zeitgenössischen Jazzszene.

Die Geschichte des Jazz in Willisau beginnt 1966 mit einem Konzert der Zürcher Amateurband Swinghouse Six. In der Folge präsentiert Veranstalter Niklaus Troxler zunächst authentische Bluesmusiker wie Champion Jack Dupree oder Eddie Boyd; danach immer mehr Musiker und Gruppen des aufkommenden Free Jazz. Das Städtchen Willisau wird in den 1970er-Jahren zum Inbegriff für engagierten Jazz und stimmungsvolle Lifekonzerte. Das ab 1975 alljährlich stattfindende Jazzfestival präsentiert die wegweisende Avantgarde der internationalen Jazzszene und bringt ein jazzbegeistertes Publikum aus ganz Europa in das Luzerner Landstädtchen. Im Lauf der Jahrzehnte sind zahlreiche Jazz-Grössen wie Keith Jarrett, Ornette Coleman, Chick Corea, Cecil Taylor, Betty Carter, Archie Shepp, Dollar Brand, Don Cherry, Anthony Braxton, John Abercrombie, Horace Silver und viele mehr in Willisau aufgetreten, insgesamt über 3000 Musikerinnen und Musiker.

Abzuholen/Übergabe nach Vereinbarung oder Porto und Verpackung auf Kosten des Empfängers
Type
Offres
Prix CHF
65.-
NPA
8053
Liens sponsorisés

Meier

Zurich 53, 8053
ImprimerAcheter et vendre de façon sûre