Lucas Nano HK 300 Aktivbox mit Sateliten für Hochtöner

425.-

22.10.2018
Instrumente
St. Gallen, 8722
wenig gebraucht, super Kleinanlage für Auftritte, Musik oder Vortrag
geringes Gewicht, einfach zu tragen

Mit zwei großen, stabilen Griffen lässt sich die komplette Einheit mit einer zum Lieferumfang gehörenden Schutzhülle bequem transportieren. Die zwei Satelliten sind mit der schwarzen Bassbox, die aus sehr stabilem Kunststoff gerfertigt ist, über einen Patentanschluss verbunden und am hinteren Teil der Box über Drehverschlüsse befestigt. So sind die die kleinen Lautsprecher mit je 1 kg Gewicht beim Transport optimal geschützt. 

In dem Tieffrequenzwürfel (30 x 39 x 42 cm) steckt ein 160 Watt starker Verstärker für den integrierten 8-Zoll-Subwoofer sowie zwei kleinere Amps mit je 35 Watt für die 3,5 Zoll großen Breitbandlautsprecher in den Satellitenboxen. Die Hochtöner sind 13 x13 x 11,5 cm groß und sind mit einer Hand problemlos zu installieren. Mit einem Abstrahlwinkel von 60 x 40 Grad ist man für viele Szenarien bestens bedient. Das Lucas Nano 300-System trennt die Frequenzwiedergabe bei 190 Hz und kann im Bassbereich einen maximalen Schalldruck von 118dB(SPL) erzeugen. Die Satelliten erreichen bei Vollaussteuerung des Verstärkers einen maximalen Schalldruck von 118dB(SPL). Alle Lautsprecher werden von stabilen, schwarzen Metallgittern geschützt.

Auf der Oberseite des Subwoofers sind im hinteren Drittel die Anschlüsse und die Bedienelemente auf einer schwarzen Metallplatte untergebracht. Ein spartanischer, aber durchaus sinnvoller dreikanaliger Audiomixer ist ebenfalls hier eingelassen. Der erste Channel besitzt einen elektrisch symmetrierten Monoeingang mit einer XLR/Klinke-Kombibuchse. Über einen stabilen Schiebeschalter wird die Eingangsempfindlichkeit der Vorverstärker zwischen Mic und Line umgeschaltet. Ein weißes Mikrofonsymbol und eine kleine weiße Mischpultzeichnung zeigen die jeweils gewählte Empfindlichkeit an. Eine Phantomspeisung existiert nicht, sodass sich also nur dynamische Mikrofone betreiben lassen. Ein Lautstärke-Poti mit rastender Mittelstellung und ein Contour-Drehregler oberhalb des Eingangs erlauben eine Pegelanpassung und eine klangliche Bearbeitung des Eingangssignals. Der Contour-Controller beeinflusst bei Linksanschlag den Sound gar nicht, bei Rechtsdrehung hingegen werden in einer Art gehörrichtigen Klangregelung Bässe und Höhen stufenlos angehoben sowie der Mittenbereich abgesenkt.   

Eingang 2 verfügt über zwei XLR/Klinke-Kombibuchsen, jeweils für die linke und rechte Seite. Über einen Schiebeschalter wird die Eingangsempfindlichkeit für Instrumenten- oder Line-Signale ausgewählt. Die Symbole dafür sind eine Gitarre und ein kleines Mischpult. Hier können Instrumente oder Line-Quellen, die Stereosignale liefern, eingespeist werden. Ein Laustärkeregler und ein Contour-Regler, die auf gleiche Weise wie in Kanal 1 arbeiten, zeigen sich für beide Seiten gleichzeitig verantwortlich.   

Eingang 3 ist ebenfalls ein Stereoeingang und nimmt die Signale über zwei Cinchbuchsen oder eine 3,5 mm Stereo-Miniklinke auf. Das Cinchpaar verfügt über eine etwas höhere Eingangsempfindlichkeit als der kleine Klinkeneingang. Bei Benutzung der Klinke werden die Cinchwege automatisch abgeschaltet. Auch dieser Kanal bietet je einen Laustärke- und Contour-Regler für die Pegelanpassung und die klangliche Manipulation.

weitere Details siehe hkaudio oder bei Musikhandel

Privatverkauf gegen Barzahlung und Abholung (nach Vereinbarung)
ohne Gewährleistung / Garantie
Typ
Angebote
Preis CHF
425.-
PLZ
8722
Gesponserte Links
Merken

guro

8722, St. Gallen