Krebspatienten in der Literatur

15.-

04.12.2018
Sachbücher & Ratgeber
Solothurn, 4500
Der Begriff der Krebspersönlichkeit beschreibt einen Menschentypus, der vermehrt dazu neigen soll, an Krebs zu erkranken. Eine allgemein akzeptierte Theorie einer psychosomatischen Ursache von Krebs gibt es nicht. Die Krebsentstehung wird heute multifaktoriell mit psychosozialen Faktoren gesehen.

In der Folge wurde in hunderten von Studien untersucht, ob es kausale Zusammenhänge zwischen der Depression, Stress (chronisch oder akut), traumatisch erlebten Ereignissen und Krebs gäbe. Viele Untersuchungen beschäftigten sich in diesem Zusammenhang mit dem häufigen Brustkrebs der Frau.

Krebs kommt heute vermehrt in der Literatur vor, sowohl in Romanen und Biographien, als auch in Jugendbüchern und Krimis. Das Internet dient den Bloggern als Medium für Krebs-Tagebücher.

Die Pharmazeutin Dr. Florence Kunz-Gollut schrieb auf Bestellung diese Zusammenstellung über prominente Krebsopfer.
Typ
Angebote
Preis CHF
15.-
PLZ
4500
Gesponserte Links
Merken

Florence

4500, Solothurn