Briefe Bewegen die Welt: Feldpost

24.-

15.05.2018
Sonstige Bücher
Neuenburg, 2114
Par Hellmuth Karasek
En allemand
Editions teNeues
Neuf encore emballé
Imprimé en 2013
144 pages
Tapez jmm
In der Buchreihe Briefe bewegen die Welt hat Hellmuth Karasek Briefe von Künstlerinnen und Schriftstellern, von weltbekannten Geistesgrößen und unbekannten Autoren, von Liebenden und Verzweifelten zusammengetragen. Im nun erscheinenden sechsten Band bleibt der Herausgeber seinem Erfolgsrezept treu. Allerdings sucht Karasek seine Briefschreiber diesmal in einer besonderen Situation auf: der des Krieges. Bei seiner Auswahl an Feldpostbriefen spannt Karasek einen weiten Bogen, vom 17. bis ins 21. Jahrhundert, vom Dreißigjährigen Krieg bis zum Einsatz der Bundeswehr auf dem Balkan und in Afghanistan. Etwa die Hälfte der Briefe stammt aus der Gegenwart und der jüngsten Vergangenheit. Die Verfasser sind Menschen, die in unserer Mitte leben, die zum Teil immer noch im Einsatz stehen oder sich auf den nächsten Einsatz vorbereiten. Sie haben für dieses Buch die Erlaubnis erteilt, dass ihre in Extremsituationen verfassten intimsten Gedanken und Gefühle nicht länger privat bleiben, sondern die Öffentlichkeit erreichen. Es kommt äußerst selten vor, dass solche Einblicke gewährt werden, allein dies macht das Buch zu einem Schatz. Das Buch ermöglicht aber nicht nur eine Gegenüberstellung seltener zeitgenössischer und besonderer historischer Briefe aus dem Krieg. Es bietet auch eine umfassende Sicht auf Briefe von der Front und an die Front. Die Verfasser sind Erwachsene und Kinder, Männer und Frauen darunter auch Frauen, die selbst im Kriegsgeschehen standen. Das Buch dokumentiert die hochgradig subjektive Sicht von Menschen, die vom Krieg umgeben sind und sich in ihren Briefen oft nach Frieden sehnen, oder auch nur nach einem Stück Normalität. Neben einer historischen Aufarbeitung enthält der sechste Band von Briefe bewegen die Welt wichtige Quellen zur Zeitgeschichte und ist damit ein hochpolitisches Buch, das auch einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um die Rolle der Bundeswehr und ihre Anerkennung in der Gesellschaft zu leisten vermag. Die Authentizität der Feldpostbriefe macht den sechsten Band von Briefe bewegen die Welt zu einem Stück Sachliteratur, das berührt. Die inzwischen sechsbändige Buchreihe Briefe bewegen die Welt erscheint seit 2010 im teNeues Verlag und wird unterstützt von der Deutschen Post sowie der Stiftung Lesen. Diese hat zur Buchreihe ein eigenes Unterrichtskonzept entworfen, das Lehrer und Schüler in die Lage versetzt, die Bände von Briefe bewegen die Welt fächerübergreifend und mit großem Gewinn im Unterricht zu nutzen. Der aktuelle sechste Band Feldpost entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kommunikation Berlin, das die umfassendste Feldpostsammlung Deutschlands besitzt.
Typ
Angebote
Preis CHF
24.-
PLZ
2114
Gesponserte Links
Merken

jmm

2114, Neuenburg
Name
E-Mail-Adresse
Telefonnummer (freiwillig)
Mitteilung an den Inserenten
Indem ich fortfahre, akzeptiere ich die allgemeinen Nutzungsbedingungen (inkl. Datenschutzerklärung) von tutti.ch.