Spiel: Thor

4.-

12.09.2019
Bern, 3084
Neuwertig und komplett. Neupreis 17.90

Spieleranzahl : 2-6 Spieler
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : ca. 15 min.
Erscheinungsjahr : 2002

Spielart: Karten-Ablegespiel / Taktikspiel
Damit es ihnen im irdischen - und auch später in Walhalla - gut ging, mussten die Wikinger ständig um das Wohlgefallen der Götter bemüht sein. Freundlich gesonnen sind die Götter allerdings nur den Leuten, die ihnen wertvolle Opfergaben bringen und diese mit Besonnenheit einsetzen.

Vor dem Spiel werden die Götterkarten nach Farben getrennt und in einzelnen Stapeln offen in die Mitte der Spielfläche gelegt. Alle grauen Karten werden für das Grundspiel aussortiert, sie werden nur im sogenannten "Grossen Spiel" (4-6 Spieler) benötigt. Die Opferkarten werden gemischt und gleichmäßig an die Spieler verteilt. Bei 2 und 4 Spielern kommen jeweils 2, bei 3 Spielern 3 Opferkarten aus dem Spiel. Der Startspieler wird ausgelost und das Spiel kann beginnen.

Immer wenn ein Spieler an der Reihe ist, muss er genau eine Karte ausspielen und darf sich eine Götterkarte nehmen.
Der Spieler nimmt eine Opferkarte von seiner Hand und legt sie unterhalb des Gottes ab, der die gleiche Farbe wie die Karte hat.
Danach darf sich der Spieler eine beliebige Götterkarte nehmen und offen vor sich auslegen. Dabei muss man nicht die Götterkarte mit dem Gott nehmen, bei dem man gerade eine Opferkarte angelegt hat.
Hat der Spieler diese beiden Aktionen durchgeführt, ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe.

Das Spiel endet, sobald unterhalb einer Götterkarte 6 Opferkarten angelegt wurden. Die Spieler kontrollieren dann, wieviele Punkte ihre Götterkarten wert sind. Der Wert einer Götterkarte entspricht dabei dem Wert der Karte, die zuletzt bei diesem Gott angelegt wurde. Jeder Spieler rechnet dann die Werte der einzelnen Götterkarten zusammen und der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktezahl gewinnt das Spiel.

Die Aktionskarten: Oben ist nur das Grundspiel dargestellt, es können aber auch noch die Aktionskarten verwendet werden. Sie werden als verdeckter Stapel neben den Götterkarten ausgelegt. Immer wenn ein Spieler an der Reihe ist, kann er nun auch eine Aktionskarte nehmen und sie dann in einer späteren Runde ausspielen, anstatt eine Opferkarte zu spielen und eine Götterkarte zu nehmen. Die Aktionskarte muss dann oberhalb eines Stapels von Götterkarten ausgespielt werden. Jede Aktionskarte hat bestimmte Funktionen, die aktiv werden, sobald der Spieler die Karte ausspielt. Ansonsten verläuft das Spiel gleich. Allerdings endet eine Partie auch, wenn ein Spieler seine letzte Opferkarte ausspielt.
Typ
Angebote
Preis CHF
4.-
PLZ
3084
Gesponserte Links

Simon Käsermann

3084, Bern
Mit TWINT einfacher und schneller bezahlen. Mehr erfahren.