Der Yalu fliesst, Mirok-Li

23.-

04.12.2018
Sachbücher & Ratgeber
Bern, 3005
Büchgergilde Gutenberg 1954.
209 Seiten
mit Original-Schutzumschlag.
Umschlag und Buch sind sehr gut und sauber erhalten.

Mirok-Li, geboren 1899 in Haeju, heute Hwanghae-namdo in Nordkorea; gestorben 1950 in Gräfelfing bei München) war ein koreanischer Schriftsteller, der in seinem deutschen Exil um die Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts koreanische Erzählungen in deutscher Sprache verfasste.

Das Buch ist auch für heutige Leser höchst interessant und aktuell.
Der Fluss Yalu bildet die Grenze zwischen Korea und China. Als der koreanische Student Mirok Li diesen Fluss im Jahr 1919 überschreitet, um derVerhaftung durch die japanische Besatzungsmacht zu entgehen, nimmt er für immer Abschied von seinem Land. In seinem autobiografischen Roman ?DerYalu fließt? lässt er ein wehmütig-faszinierendes Bild seiner Jugend im alten Korea entstehen.

Porto CHF 7.00 für Versand innerhalb der Schweiz
Typ
Angebote
Preis CHF
23.-
PLZ
3005
Gesponserte Links
Merken